IQ Netzwerk Mecklenburg-Vorpommern

Das IQ Netzwerk Mecklenburg-Vorpommern ist eines von bundesweit 16 Landesnetzwerken des Förderprogramms "Integration durch Qualifizierung". Das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung" zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund ab. Das Programm aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) und des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Bundesagentur für Arbeit (BA).

Das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)" wird durch das Bundesminiserium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

In Kooperation mit:

Das Projekt IQ Netzwerk Mecklenburg-Vorpommern verbessert aufbauend auf vorhandene Strukturen und Angebote der Integrationsförderung die Arbeitsmarktintegration von Zugewanderten nachhaltig. Dazu bietet das Netzwerk Schulungen für Arbeitsmarktakteure an (z.B. Agenturen für Arbeit, Jobcenter, Kammern etc.), in denen interkulturelle Kompetenzen vermittelt werden. Das Netzwerk trägt außerdem Sorge dafür, alle in der Region angebotenen Förderinstrumente für die Arbeitsmarktintegration von erwachsenen MigrantInnen sinnvoll miteinander zu verzahnen. Die Koordinierung des IQ Netzwerks Mecklenburg-Vorpommern, eine der IQ Servicestellen „Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung“, eine der IQ Servicestellen "Vielfalt in der Arbeitswelt" sowie das Teilprojekt "Qualifizierungsbegleitung und Individualförderung" sind beim Verein migra angesiedelt.

Das IQ Netzwerk Mecklenburg-Vorpommern setzt in Kooperation mit seinen Partnern die drei Handlungsschwerpunkte des Förderprogramms IQ um. Das sind:

  • Anerkennungsberatung
  • Qualifizierungsmaßnahmen im Kontext Anerkennungsgesetz
  • Interkulturelle Kompetenzentwicklung der zentralen Arbeitsmarktakteure
  • Regionale Fachkräftenetzwerke – Einwanderung

Ihre AnsprechpartnerInnen