PRESSEINFORMATION 43 / 2018: Online-Lexikon ALEX erklärt die Vielfalt des Arbeitsmarktes

Von A wie Arbeitsmigration bis Z wie Zuwanderungsgesetz: Fakten und Diskurse zum Thema Migration und Arbeitsmarkt.

Im Hinblick auf die zunehmende Bedeutung von Migration und Integration für den deutschen Arbeitsmarkt sind die verwendeten Begriffe äußerst vielfältig. Was verbirgt sich hinter den oft sperrigen Worten, den schnelllebigen Prozessen und den komplexen gesellschaftlichen Debatten? Auf diese und weitere Fragen antwortet das „Arbeitsmarkt-Lexikon“ – kurz ALEX – des Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung (IQ)“.

ALEX gibt Fachexpertinnen und -experten sowie all jenen, die sich für das Thema Migration und Arbeitsmarkt interessieren, präzise aufbereitete Informationen an die Hand. Rund 120 Artikel, die von einem interdisziplinären Team verfasst wurden, bieten Faktenwissen rund um den deutschen Arbeitsmarkt. Themen, bei denen es unterschiedliche Meinungen und Positionen gibt, wie zum Beispiel „Integration“ bzw. „Inklusion“, werden in verschiedenen wissenschaftlichen Lesarten und gesellschaftlichen Diskursen neutral dargestellt. Durch eine konsequente Verlinkung aller Fachbegriffe, eine einfach zu bedienende Suchfunktion sowie ausführliche Literaturempfehlungen regt ALEX zur tieferen Auseinandersetzung und Versachlichung bestehender Integrationsdebatten an.

Mit ALEX bietet IQ ein zentrales Wissensportal an, das bezüglich Umfang, inhaltlicher Tiefe und Benutzerfreundlichkeit einmalig ist.

Das Arbeitsmarkt-Lexikon ALEX ist ab sofort frei und kostenlos verfügbar unter: www.alex-iq.de.

Bei Nachfragen zu ALEX wenden Sie sich bitte an Dr. Johnny Van Hove, wissenschaftlicher Referent, MUT IQ: johnny.vanhove@ebb-bildung.de 

Gerne stellen wir Ihnen weiteres Recherchematerial zur Verfügung und vermitteln Ihnen Kontakte zu Expertinnen und Experten, die im genannten Themenfeld aktiv sind.

Das landesweite IQ Netzwerk Mecklenburg-Vorpommern wird koordiniert von Dr. Maher Fakhouri, Tel.: 0381 / 377 996 49, E-Mail: fakhouri@migra-mv.de, www.mecklenburg-vorpommern.netzwerk-iq.de.