PRESSEINFORMATION 2/2012: "Erfahrungsaustausch und Netzwerken" beim Gründer- und Unternehmerstammtisch für MigrantInnen

Am Donnerstag, den 26. Januar 2012 lädt migra e.V. ab 18 Uhr zum nächsten Gründer- und Unternehmerstammtisch für MigrantInnen in das Stadtteilcafé im Mehrgenerationenhaus Evershagen  (Maxim-Gorki-Straße 52, 18106 Rostock) ein. 

Auf Wunsch vieler TeilnehmerInnen steht diesmal der Erfahrungsaustausch untereinander im Vordergrund. Mehrere UnternehmerInnen mit Migrationshintergrund werden sich und ihre Unternehmen präsentieren und von ihren Erfolgen und Problemen berichten. Die Lettin Inga Meakica moderiert den Abend. 

Die junge Frau hat im April 2011 ihr Unternehmen Baltikum Handel gegründet. Sie fasst ihre Ideen für den nächsten Stammtisch so zusammen: „Netzwerkarbeit ist ein wichtiges Thema für UnternehmerInnen: Wie baue ich ein Netzwerk auf und wie kann ich es pflegen und nutzen? Ich habe mehrere Veranstaltungen besucht und interessante Kontakte und Visitenkarten gesammelt. Aber was kann ich weiter machen?“

Viele MigrantInnen – auch seit Jahren erfolgreiche UnternehmerInnen – tun sich schwer im Kontakt mit Deutschen so Meakica. „Für mich als Migrantin ist es manchmal nicht leicht unter fremden Leuten zu sein, deren Sprache und Witze ich nicht immer verstehe. Aber ich will weiter Kontakte knüpfen, meine Sprache verbessern, fragen und um Hilfe bitten. Sicher ist das auch für andere MigrantInnen ein wichtiges Thema, um die eigenen Chancen auf dem Markt zu verbessern.“

Für weitere Fragen zur Existenzgründung und Selbständigkeit werden Ansprechpartner von der IHK zu Rostock, dem Unternehmerverband Rostock und Umgebung sowie dem Bildungswerk der Wirtschaft vor Ort sein. Die Teilnahme am Stammtisch ist kostenlos. 

Mehr im Netz: http://www.migra-mv.de/projekte/kompetenz-sucht-job/existenzgruender-und-unternehmerstammtische.html

Ansprechpartnerinnen

Elena Pewsner,  Tel.: 0381 / 444 31 160, pewsner@migra-mv.de

Andrea Krönert, Tel: 0381 / 375 474 58, kroenert@migra-mv.de

Hintergrund:

Um als UnternehmerIn erfolgreich zu sein ist nicht nur berufliches Können wichtig, entscheidend sind oftmals persönliche Kontakte, Informationsaustausch und Netzwerkarbeit. Im Rahmen des Projektes „Kompetenz sucht Job“ organisiert migra e.V. regelmäßig Stammtische für MigrantInnen, die sich selbständig machen möchten oder die bereits selbständig sind. 

 „Kompetenz sucht Job“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Vereine Ohne Barrierenmigra und i.bke mit der Zielsetzung einer verbesserten beruflichen Integration von Menschen mit Migrationshintergrund. Gefördert wird das Projekt durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den  Europäischen Sozialfonds im Rahmen des Bundesprogramms "XENOS-Integration und Vielfalt".