PRESSEINFORMATION 10 / 2020: Trotz Corona: Berufliche Beratungen gehen bei migra e.V. weiter. Online oder telefonisch.

Durch die Pandemie durch das Coronavirus Sars-CoV-2 arbeiten auch alle beim Rostocker Verein migra angesiedelten Projekte seit dem 14. März 2020 nicht mehr mit direktem Kundenkontakt. Die Rostocker Büros wie die Kleine Interkulturelle Galerie sind geschlossen, die Deutsch-Sprachkurse („Integrationskurse“) sind wie die Beratungen im Landkreis Vorpommern-Rügen und im Landkreis Rostock derzeit ausgesetzt. Mindestens bis zum 20. April.

Dennoch hält der Verein seine umfangreichen Beratungsangebote für Menschen mit Migrationsgeschichte und Interessierte an interkultureller Arbeit wochentags aufrecht. Aber in anderer Form: Alle beruflichen Beratungen finden per Telefon (0381 / 444 311 60, 0381 / 444 311 61, 0381 / 444 311 62) oder als Online-Beratung (info@migra-mv.de) statt.

Dr. Maher Fakhouri, Koordinator des IQ Landesnetzwerks Mecklenburg-Vorpommern und einer der Projektleiter bei migra e.V. betont: „Corona hat dem Begriff „Digitalisierung“ eine neue Qualität verliehen. Alle unsere IQ Beratungsstellen im Land beraten telefonisch oder Online weiter. Nutzen Sie unseren neuen Service und bleiben Sie zu Hause, wir sind für Sie da“.

Viersprachige Informationen: https://www.migra-mv.de                                            

Die Projekte bei migra: https://www.migra-mv.de/projekte/ifdm-integrationsfachdienst-migration.html

Die Integrationskurse bei migra e.V.: https://www.migra-mv.de/projekte/integrationskurse.html

Die Kleine Interkulturelle Galerie: https://www.migra-mv.de/verein/kleine-interkulturelle-galerie.html

Rückfragen: Michael Hugo, Tel.: 0381 / 444 311 60, info@migra-mv.de