GEMEINSAME PRESSEINFORMATION 32 / 2018: Integration durch Sport: Dokumentation „Refugee 11“ einmalig in Rostock zu sehen

Am Dienstag, dem 11. September 2018, 19 Uhr zeigt das LiWu – Lichtspieltheater Wundervoll im Saal Metropol (Barnstorfer Weg 4, 18057 Rostock) die preisgekrönte Dokumentation „Refugee 11“, die eine Fußballmannschaft von Geflüchteten über eine Saison begleitet.

Der Film aus dem Jahr 2017 von Regisseur Jean Boué zeigt drei junge Fußballer und ihre Mannschaft beim Versuch der Eingliederung in eine neue Welt. Die “Refugee11” befinden sich im Wartezustand, in einer Zwischenwelt. Zumeist untergebracht in Sammelunterkünften hoffen sie auf Wohnung und Arbeit, auf die Chance ein neues Leben beginnen zu können. Bis es so weit ist, trainieren sie dreimal wöchentlich und jeden Sonntag spielen sie in der Liga, um wenigstens auf dem Platz mal zu den Siegern zu gehören.

Nach dem Film gibt es eine kurze Diskussionsrunde mit Jens Putzier von den Rostock Griffins zum Thema der Integration durch Sport. Eintritt: 6.- €.

Der Film ist das Vorprogramm zur Tagung  „Mittendrin statt nur dabei – Zur Integration in Deutschland“, die am 12. September 2018 ab 9.15 Uhr im Arno-Esch-Hörsaal der Universität Rostock (Ulmenstraße 69, 18057 Rostock) stattfindet. Veranstaltet wird die Tagung vom Rostocker Verein migra, der Landeszentrale für politische Bildung MV und der Universität Rostock in Kooperation mit dem IQ Netzwerk MV und dem Migrantenrat der Hansestadt Rostock. Hauptredner ist Herr Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani von der Fachhochschule Münster, Autor des Mitte August 2018 erschienenen und bereits viel diskutierten Buches "Das Integrationsparadox“.

Anmeldungen für die kostenfreie Tagung sind bis zum 5. September 2018 möglich. Das vollständige Programm und das Anmeldeformular finden Sie unter http://www.migra-mv.de/aktuelles/veranstaltungen.html.

Rückfragen: Maja Kuntzsch, migra e.V., Tel.: 0381 / 375 474 58, Mail: kuntzsch@migra-mv.de

Hintergrund: Die Veranstaltung findet im Rahmen der Interkulturellen Wochen 2018 in Rostock statt. Neben migra e.V, der Landeszentrale für politische Bildung MV und der Universität Rostock als Hauptveranstalter sind das IQ Netzwerk Mecklenburg-Vorpommern und der Migrantenrat der Hansestadt Rostock als Kooperationspartner an der Tagung beteiligt.