GEMEINSAME PRESSEINFORMATION 3 / 2012: Newsletter zum Projektabschluss „Kompetenz sucht Job“ - ein Verbund mit Kompetenz, großem Engagement seiner Akteure und einem erfolgreichen Projekt

Die Ergebnisse der dreijährigen Zusammenarbeit der Partner Ohne Barrieren, migra und i.bke im Projekt „Kompetenz sucht Job“ können sich sehen lassen.

Im Projektzeitraum haben 786 Migrantinnen und Migranten Unterstützung bei ihrer beruflichen Integration erhalten. Insgesamt wurden 2.389 Einzelberatungen durchgeführt. Von 397 TeilnehmeInnen, die durch „Kompetenz sucht Job“ intensiv beraten und begleitet wurden, konnten 166 Menschen in Arbeit vermittelt werden.

Hinter jeder Zahl verbirgt sich ein Mensch mit einem individuellen Schicksal. Oft führt der Weg zum Ziel über Hindernisse und Umwege. Und ganz wichtig: Die Erfolge lassen sich nicht nur in Zahlen messen. Auch die Verbesserung der Kompetenzen für die (noch) nicht Vermittelten ist ein hoher Gewinn.

Im Newsletter werden zwei Frauen vorgestellt, die es geschafft haben: Frau S. hat in der Ukraine 20 Jahre als Logopädin und Grundschullehrerin gearbeitet. In Deutschland wird ihr Abschluss nicht anerkannt. Sie gilt als ungelernt. Dank ihrer Beharrlichkeit und der Unterstützung durch „Kompetenz sucht Job“ kann sie jetzt in einer Kita arbeiten und einen Abschluss als Erzieherin nachholen.

Projektmitarbeiterin Uta Wehebrink: „In Deutschland arbeiten bisher noch viele Zugewanderte deutlich unter ihrem Qualifikationsniveau, weil ihre Berufsabschlüsse und -erfahrungen nicht ausreichend wertgeschätzt werden. Zu meinen persönlichen „Highlights“ als berufliche Beraterin zählen daher alle TeilnehmerInnen, die mit unserer Unterstützung einen Arbeits- oder Ausbildungsplatz gefunden haben, der ihren tatsächlichen Kompetenzen entspricht.“

Newsletter: unter http://www.migra-mv.de/projekte/kompetenz-sucht-job/newsletter.html 
Rückfragen: Andrea Krönert (migra e.V.), Tel.: 0381 / 375 474 58, kroenert@migra-mv.de 

Hintergrund:
„Kompetenz sucht Job“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Vereine Ohne Barrierenmigra und i.bke. In der Zeit vom 1. Februar 2009 bis zum 31. Januar 2012 arbeitet das Projekt "Kompetenz sucht Job" in der Region Mittleres Mecklenburg und Nordvorpommern mit der Zielsetzung einer verbesserten beruflichen Integration von Menschen, die einen Migrationshintergrund haben. 
Gefördert wurde das Projekt durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds im Rahmen des Bundesprogramms "XENOS-Integration und Vielfalt".