GEMEINSAME PRESSEINFORMATION 19 / 2020: Ausstellungseröffnung am 7. September 2020 bei migra e.V.: "Blautöne – Malerei von Raghda Alsafadi" (Rostock)

Am Montag, dem 7. September 2020 wird um 15.00 Uhr die Ausstellung „Blautöne – Malerei von Raghda Alsafadi“ (Rostock) in der Kleinen Interkulturellen Galerie bei migra e.V. (Waldemarstr. 32, 18057 Rostock) ohne BesucherInnen eröffnet.

Die Eröffnung der Ausstellung erfolgt in Anwesenheit der Künstlerin durch Dr. Maher Fakhouri, Koordinator des IQ Netzwerks Mecklenburg-Vorpommern, Claudia Müller MdB (Bündnis 90/Die Grünen) und Michael Hugo, Geschäftsführer des Vereins migra. Zu sehen sind 14 großformatige Gemälde von Raghda Alsafadi (Rostock), die 1956 in Damaskus/Syrien geboren wurde und malt, seit sie ein Kind ist. 2015 flüchtete sie nach Rostock. Sie besuchte bei migra e.V. einen Deutschsprachkurs und ist Stipendiatin an der Kunst. Schule. Rostock.

Musikalisch begleitet wird die Eröffnung von Emanuela Matei an der Violine. Als gemeinsame Veranstalter fungieren der Verein migra und das IQ Netzwerk Mecklenburg-Vorpommern.

Auf Grund der besonderen Situation durch das Coronavirus SARS-CoV-2 ist die Ausstellungseröffnung leider nicht öffentlich zugänglich. Sie wird aber auf der Facebook-Seite von migra e.V. live gestreamt und steht später dort als Video zur Verfügung. Schauen Sie dazu am 7. September 2020 ab 15.00 Uhr auf www.facebook.com/migramv.

Die Ausstellung läuft bis zum 22. Dezember 2020. Sie ist als virtueller Rundgang auf der Website von migra e.V. zu sehen. Nur nach vorheriger Anmeldung kann sie unter Einhaltung der Pandemie-Regeln montags, mittwochs und donnerstags 9–12 Uhr und 13–16 Uhr, dienstags 13–17 Uhr und freitags 9–12 Uhr sowie nach Absprache kostenfrei besichtigt werden.

Sechs unkomprimierte Bilder zur kostenfreien Verwendung für JournalistInnen

Mehr zur Ausstellung und zum Ablauf

Hintergrund: Raghda Alsafadi wurde 1956 in Damaskus/Syrien geboren. Ihre Gefühle drückt sie in ihren Bildern aus. Dabei hat die Farbe Blau für sie eine besondere Bedeutung. „Blau ist für mich ein Traum“, sagt sie. „Es steht nicht nur für Himmel und Meer, sondern auch für die Hoffnung, die meine Bilder geben sollen.“

Rückfragen: Michael Hugo, migra e.V., Tel.: 0381 / 444 311 60 oder Maja Kuntzsch, migra e.V., Tel.: 0381 / 375 474 58