GEMEINSAME PRESSEINFORMATION 15 / 2022: Noch knapp drei Wochen bei migra e.V. zu sehen: „LebensHunger – Indische Kinder auf der Flucht vor dem Elend. Fotografien von Jan Baginski“

Noch bis Montag, dem 22. August 2022 ist die Ausstellung „LebensHunger  Indische Kinder auf der Flucht vor dem Elend. Fotografien von Jan Baginski“ in der Kleinen Interkulturellen Galerie bei migra e.V. (Waldemarstr. 32, 18057 Rostock) zu sehen. Als gemeinsame Veranstalter fungieren der Verein migra und das IQ Netzwerk Mecklenburg-Vorpommern in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Mecklenburg-Vorpommern.

Jan Baginski ist Diplom-Journalist. Nach 30 Jahren in der Werbebranche kehrte der 58jährige Rostocker zu seinen beruflichen Wurzeln zurück und macht wieder Reportagen. Die Ausstellung zeigt Fotos von vier Reisen. Er traf dort viele Menschen, die im eigenen Land auf der Flucht sind. Die Überbevölkerung, die Industrialisierung der Landwirtschaft und die Ausbeutung der Umwelt machen das Leben auf dem Land zunehmend schwieriger. Immer mehr versuchen ihr Glück in den Großstädten und stranden dort in Elendsvierteln. Die Kinder trifft es am härtesten. Sie müssen oft arbeiten und können nicht zur Schule gehen.

Auf den meisten Bildern schauen diese Kinder den Betrachter direkt an. Die Momentaufnahmen lassen ansatzweise erahnen, unter welchen Bedingungen sie aufwachsen und welche unserer Selbstverständlichkeiten ihnen verwehrt bleiben.

Die Ausstellung zeigt 90 Fotografien und ist noch bis zum 22. August 2022 zu sehen. Besucht werden kann sie immer montags, mittwochs und donnerstags 9–12 Uhr & 13–16 Uhr, dienstags 13–17 Uhr und freitags 9–12 Uhr sowie nach Absprache. Es gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung.

Neun unkomprimierte Bilder zur kostenfreien Verwendung für JournalistInnen: https://www.dropbox.com/s/1i2y8sbxhqbpqm1/DropBox%20Jan%20Baginski.zip?dl=0

Mehr zur Ausstellung und zum Ablauf: https://www.migra-mv.de/aktuelles/veranstaltungen/nachricht/tx_news/ausstellung-lebenshunger-indische-kinder-auf-der-flucht-vor-dem-elend-fotografien-von-jan-bagins.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=4630ab0236f42aec757d9d875c7c236d

Rückfragen:  Maja Kuntzsch, migra e.V., Tel.: 0381 / 375 474 58 (kuntzsch@migra-mv.de) oder Michael Hugo (bis zum 5.8.2022) , migra e.V., Tel.: 0381 / 444 311 60 (ifdm@migra-mv.de).