GEMEINSAME PRESSEINFORMATION 1 / 2022: Virtuelle Ausstellungseröffnung am 10. Januar 2022 bei migra e.V.: "Ein enger Traum" Hyperrealistische Malerei und Grafik von Atieh Sabouri

Am Montag, dem 10. Januar 2022 wird um 15.00 Uhr die Ausstellung „Ein enger Traum“ Hyperrealistische Malerei und Grafik von Atieh Sabouri in der Kleinen Interkulturellen Galerie bei migra e.V. (Waldemarstr. 32, 18057 Rostock) eröffnet. Als gemeinsame Veranstalter fungieren der Verein migra und das IQ Netzwerk Mecklenburg-Vorpommern mit der Landeszentrale für politische Bildung Mecklenburg-Vorpommern (LpB).

Jochen Schmidt, Direktor der Landeszentrale für politische Bildung Mecklenburg-Vorpommern, Dr. Maher Fakhouri, Koordinator des IQ Netzwerks Mecklenburg-Vorpommern, und Michael Hugo, Geschäftsführer des Vereins migra, werden die Ausstellung gemeinsam eröffnen. Musikalisch begleitet wird die Eröffnung von Grajina Benalia aus Rostock am E-Piano. Die Eröffnung wird auf www.facebook.com/migramv live gestreamt. Das Video der Ausstellungseröffnung steht auch im Nachhinein an gleicher Stelle zur Verfügung.

Atieh Sabouri hat in ihrer Heimatstadt Teheran im Iran experimentelle Kunst studiert und neun Jahre eine Galerie geführt. Seit 2020 lebt sie in Torgelow. Sie schafft detaillierte, hyperealistische Werke, die an Fotografien erinnern. „Ich male Schönheit“, sagt sie. migra e.V. präsentiert 18 ihrer Zeichnungen.

Auf Grund der besonderen Situation durch das Coronavirus SARS-CoV-2 ist eine Teilnahme an der Ausstellungseröffnung leider nicht möglich.

Die Ausstellung wird vom 10. Januar bis zum 29. April 2022 zu sehen sein. Sie kann nach derzeitiger Rechtslage leider nicht besichtigt werden. Sie ist als virtueller Rundgang auf der Website von migra e.V. zu sehen.

Sechs unkomprimierte Bilder zur kostenfreien Verwendung für JournalistInnen: https://www.dropbox.com/s/4d4u11ocbnj8gph/Ausstellung%20Atieh%20Sabouri.zip?dl=0

Mehr zur Ausstellung und zum Ablauf: https://www.migra-mv.de/aktuelles/veranstaltungen/nachricht/tx_news/ausstellung-ein-enger-traum.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=6d4dff82e7a988c7c99bc8fd1a00d441

Rückfragen: Michael Hugo, migra e.V., Tel.: 0381 / 444 311 60 oder Maja Kuntzsch, Tel.: 0381 / 375 474 58, kuntzsch@migra-mv.de