"Werden Sie Aussteller/in für die kleine Interkulturelle Galerie": Weiterbildungsdatenbank vom 18. März 2020

migra e.V. sucht noch Ausstellende für das Jahr 2021.

Seit 2012 lädt der Verein migra - Sprache, Bildung, Integration für MigrantInnen in Mecklenburg-Vorpommern - dreimal jährlich kreative Menschen in die Kleine Interkulturelle Galerie ein, um dort ihre Werke auszustellen. Das können Fotografien, Zeichnungen, Papierarbeiten oder Gemälde sein. Besonders für Menschen, die erst am Anfang ihrer künstlerischen Entwicklung stehen, will migra e.V. ein kleines Forum bieten, das über die Stadtgesellschaft hinaus aufmerksam wahrgenommen wird.

Inhaltlich gibt es keine Vorgaben. Sinnvollerweise sollte beim Charakter dieser Galerie die Künstlerin bzw. der Künstler selbst einen Migrationshintergrund oder das Thema der Ausstellung einen Bezug zu Integration/Migration haben. Alle Ausstellungen werden mit einer musikalisch begleiteten Ausstellungseröffnung unter Beteiligung von Landes- oder BundespolitikerInnen gestartet und sind ca. drei Monate bei migra e.V. zu sehen und wandern oftmals anschließend an andere Orte. Eine intensive Öffentlichkeitsarbeit zur Begleitung der Ausstellung gewährleistet migra e.V.

Durch die Zusammenarbeit mit verschiedenen Stiftungen und UnterstützerInnen entstehen den Ausstellenden keine Kosten. Bei Interesse können die Ausstellenden ihre Werke verkaufen; der Erlös geht zu 100% direkt und vollständig an die Künstlerin bzw. den Künstler.

Im Juli 2020 tritt eine Jury zusammen, die aus den Einreichungen drei Ausstellungen für 2021 auswählen wird.

Einreichungen sind ausschließlich in elektronischer Form bis zum 22. Mai 2020 zu richten an: migra e.V., Geschäftsführer Michael Hugo, Tel.: 0381 / 444 311 60, E-Mail: ifdm@migra-mv.de


veröffentlicht auf weiterbildung-mv.de
18.03.2020